Echtholz furniert

Somit handelt sich diese Herstellungsart einerseits um eine ressourcenschonende, nachhaltige Methode, andererseits wird Furnierholz auch als das Blattgold des Waldes bezeichnet und gilt als besonders edel. Denn jede Furniertür ist ein Unikat, weil Maserung, Struktur und Wuchs des Holzes einzigartig sind. Darum strahlen Furniertüren Individualität, Lebendigkeit und Natürlichkeit aus, und beliebte Furnierarten wie Ahorn, Buche, Esche, Kirschbaum, Mahagoni haben bis in die feinste Maserung ihre eigene Farbe, Struktur und einen ausdrucksvollen Charakter.
Dem Gestaltungsspielraum furnierter Türen sind kaum Grenzen gesetzt, denn 

Furnier-Türelemente können ein- oder zweiflügelig oder auch raumhoch sein. Durch professionelle Handarbeit oder dem Einsatz von Lasertechnik ist die Kombination verschiedener Furniere möglich - so können Motive aus einem Furnier geschnitten und in eine andere Furnierart wieder eingesetzt werden. Dadurch wird ein individueller Stil geschaffen.
Furnierte Türelemente bedürfen jedoch besonderer Sorgfalt sowohl bei der Holzauswahl als auch bei der Herstellung. So werden sie zum Beispiel mit Farbe, Lack, Lasur, Wachs oder Öl veredelt, um die wertvolle Echtholzoberfläche vor Beschädigung und Schmutz zu schützen.

Türvariationen