Ganzglastüren

Sie vergrößern Räume optisch, da diese lichtdurchflutet werden, man kann mit ihnen Räume funktional trennen und sie gleichzeitig visuell miteinander verbinden. Sie sind ein wichtiges Bestandteil  moderner Architektur und durch ihre Vielfalt sowohl in ihrer Funktion (als Innentür, Schiebetür oder Ganzglastür) als auch in ihrer Ausführung kaum zu übertreffen. Farbliche Gestaltung, neutrale, matte oder opake Strukturen (z.B. Siebdruck, Rillenschliff etc.) und verschiedene Dekore bieten einen großen Palette an individuellen Designs.

Unterschiedliche Glastypen kommen zum Einsatz:

Das Einscheiben-Sicherheitsglas besteht aus einer einzigen Glasscheibe, die thermisch vorgespannt ist. Daher verfügt dieses Glas über eine höhere Widerstandsfähigkeit gegen Biege- und thermische Belastungen (Temperaturschwankungen) und eine größere Stoß- und Schlagfestigkeit, verglichen mit normalem Glas. Es bietet im Gegensatz zu Verbundsicherheitsglas keine Einbruchhemmung. 

Verbundsicherheitsglas besteht hingegen aus einem Verbund von mindestens zwei Glasscheiben, zwischen denen mindestens eine Lage Kunststofffolie liegt. Diese Folie hält bei Bruch die Glasbruchstücke zusammen, dadurch wird das Verletzungsrisiko reduziert. Außerdem dient sie dem Einbruchschutz, denn selbst wenn die Glastür zerbrochen ist, ist der Durchgang nicht frei.