Schiebetüren

Deshalb sind Schiebetüren die perfekte Lösung für barrierefreies Bauen. Ihr Einsatz ist aber vielfältig: so können sie zur Abtrennung von Nischen oder begehbaren Kleiderschränken eingesetzt werden oder sie dienen als Raumteiler. Die Standardkonstruktion ist ein ungefälztes Türblatt aus Holz oder eine

Ganzglastür, die über ein Laufwerk (=Laufschiene mit Laufwagen) oberhalb der Tür geführt werden.
Man unterscheidet zwischen Schiebetüren, die vor der Wand laufen, Schiebetüren, die in der Wand laufen und Schiebetüren mit Schiebetürkästen.

Softstop-System für Schiebetüren

Das Softstop-System dient dazu, Schiebetüren sanft abzubremsen. Die Schiebetür wird mittels dieser Einzugsdämfung vor dem Ende der Schiebeführung verlangsamt, um die Tür sanft und fast geräuschlos in ihre Endstellung zu führen, bei zweiflügeligen Türen kann so ein Zusammenstoß vermieden werden. Ein weiterer Vorteil von Softstop ist, dass damit die Lebensdauer der Schiebetür deutlich verlängert werden kann.